Ehrenamtliche/r Hospizbegleiter/-in


Beschreibung des Ehrenamtes:

Sie sind bereit, sich mit den Themen Trauer, Tod und Sterben auseinanderzusetzen? Sie sind bereit, sich auf eine spannende Reise einzulassen, auf der Sie viel Unbekanntem begegnen werden? Sie haben Mitgefühl, Aufmerksamkeit und Verlässlichkeit im Reisegepäck?

Dann sollten Sie eine Ausbildung als ehrenamtliche Hospizbegleiterin oder Hospizbegleiter machen. Denn Sie begleiten Schwerkranke, Sterbende, Trauernde sowie deren Angehörigen auf ihrem Weg. Das kann daheim sein, im Altenheim oder im Krankenhaus.

Hospizbegleiter erleben diesen Dienst als sinnvoll und als persönliche Bereicherung.

Der Hospizdienst Kocher/Jagst bietet allen Interessierten regelmäßig ein Orientierungsseminar an. Es ist eine erste Hinführung in die Thematik.

Ein Ausbildungskurs befähigt Sie, ehrenamtlich in unserem Hospizdienst mitzuarbeiten oder er dient Ihnen zur eigenen oder beruflichen Auseinandersetzung mit dem Thema Sterbebegleitung. Für unsere zukünftigen ehrenamtlichen Mitarbeiter ist dieser Kurs kostenlos. Menschen, die aus persönlichem oder beruflichem Interesse an dem Kurs teilnehmen möchten und anschließend nicht im Hospizdienst mitarbeiten, sind uns aber ebenso willkommen. Sie entrichten dann eine Kursgebühr. Im Orientierungsseminar ist Zeit, alle Fragen zum Ausbildungskurs zu klären.

Aufgabe:

Sie begleiten Schwerkranke, Sterbende, Trauernde sowie deren Angehörige auf ihrem Weg. Das kann daheim sein, im Altenheim oder im Krankenhaus.
Hospizbegleiter erleben diesen Dienst als sinnvoll und als persönliche Bereicherung.

Zeitaufwand: In Absprache mit Frau Landwehr


Kontakt:
Hospizdienst Kocher/Jagst
Frau Landwehr
Amrichshäuser Str. 10
74653 Künzelsau
Telefon: 07940/93 95 012

email: info@hospizdienst-kocher-jagst.de
www.hospizdienst-kocher-jagst.de